AG-Sitzung „Besserer Kinderschutz und mehr Kooperation“

Am 12. Februar 2019 traf sich die AG „SGB VIII: Mitreden – Mitgestalten“ zum ersten Mal nach der kon-stituierenden Sitzung, um sich dem Themenschwerpunkt : „Besserer Kinderschutz und mehr Kooperati-on“ zu widmen.
Unter der Leitung der Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks diskutierten die Mitgleder der AG Handlungsbedarfe und mögliche Handlungsoptionen. Grundlage der Diskussion war ein vom BMFSFJ vorgelegtes Arbeitspapier, das von den AG-Mitgliedern im Vorfeld der AG-Sitzung kommentiert wurde. In die Diskussion floß zudem die Auswertung der eingegangenen Kommentare und Hinweise aus der Fachöffentlichkeit mit ein.

Die Diskussion wurde zudem durch die Expertise folgender Fachexpertinnen und Fachexperten bereichert:

  • Stefan Heinitz, Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V.
  • Cordula Lasner-Tietze, Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V.
  • Stefan Mölleney, Amt für Jugend und Familie der Stadt Fulda
  • Mechthild Paul, Nationales Zentrum Frühe Hilfen in der Bundeszentrale für gesundheitliche Auf-klärung
  • Stefan Prange, Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik
  • Johannes-Wilhelm Rörig, Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmiss-brauchs
  • Dr. Gabriele Trost-Brinkhues, Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.

Das Arbeitspapier wird nun überarbeitet. Im Anschluss werden die Kommentare und Stellungnahmen gemeinsam mit dem Arbeitspapier veröffentlicht. Zudem finden Sie demnächst das Protokoll der Sitzung auf dieser Plattform.